Kreis-SPD gegen Ticketpreis-Erhöhung im VVS

Veröffentlicht am 15.11.2019 in Pressemitteilungen
 

Der Verstoß aus dem Landes-Verkehrsministerium sieht vor im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart eine „Nullrunde“ zu fahren, sprich 2020 die Ticketpreise für S-Bahnen und Busse in der Region Stuttgart nicht zu erhöhen. Den Vorstoß unterstützt die SPD im Landkreis Böblingen und macht konkrete Finanzierungsvorschläge.

„Die Senkung der Ticketpreise im Rahmen der großen Tarifreform in diesem Frühjahr hat dazu geführt, dass deutlich mehr Menschen mit Bussen und Bahnen fahren. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern entlastet auch unsere Straßen. Wir sollten die Tickets in diesem Jahr nicht direkt wieder verteuern“, so die SPD-Kreisvorsitzende Jasmina Hostert. Die SPD-Regionalfraktion Stuttgart, der Hostert ebenfalls angehört, spricht sich nicht nur für die Nullrunde aus, sondern fordert auch ein regionweites 365-Euro-Ticket. „Alle Fahrgäste könnten so für einen Euro am Tag im ganzen Verkehrsverbund fahren, das wäre ein sehr attraktives Angebot“, so Hostert.

„Wir unterstützen die Nullrunde im VVS, auch wenn sie die Landkreise natürlich viel Geld kostet. Wenn das Land bereit wäre, finanziell mehr beizutragen, würden sich die Landkreise leichter tun, 2020 keine Preis-Erhöhungen durchzusetzen“, erklären Tobias Brenner, der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und dessen Stellvertreter Jan Hambach, der auch stellvertretender SPD-Kreisvorsitzender ist. 

„Wir schlagen zudem vor, die Kreisumlage auf dem aktuellen Hebesatz zu belassen, um mehr finanziellen Spielraum für die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs zu haben. Das kostet die Städte und Gemeinden in erster Linie zwar Geld. Am Ende profitieren sie aber von gut ausgebauten, preiswerten und zuverlässigen Bussen und Bahnen. So können wir den Staus in unserer Region entgegenwirken, was die Wirtschaft stärkt und der Umwelt zugute kommt“, erklären Brenner und Hambach abschließend.

 

Homepage SPD KV Böblingen

SPD Ortsverein Schönaich

Vorsitzender: Günter Wolfsgruber

Stv. Vorsitzende: Heike Böcker

Kassiererin: Sylvia Geist

Schriftführer: Karl-Heinz Geist

Pressereferent: Stephan Böcker

Kassenrevisor: Norbert Knebl

Beisitzer: Kirsten Rebmann, Maria Unger-Zimmermann

Fraktion: Norbert Weinmann

Kreistag Böblingen

Kreistag Landkreis Böblingen

SPD Gemeinderäte

SPD Fraktion in Schönaich:

Dr. Horst Nebelsieck

Kirsten Rebmann

Gaetano Venezia

Norbert Weinmann

Schönaicher Gemeinderat Aktuell

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

Suchen

Banner