Arbeitsplatz BW - über 300 Zuschauer bei erster Online-Veranstaltung des SPD-Kreisverbands zum Tag der Arbeit

Veröffentlicht am 30.04.2020 in Pressemitteilungen
 

Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Landkreis Böblingen organisieren seit einigen Jahren um den 1. Mai, den Tag der Arbeit, eine Veranstaltung rund um die Themenkomplexe Arbeit und Wirtschaft. Aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr zum ersten Mal online. Der Virus war auch Hauptthema des Austausches. Jan Hambach, stellvertretender Kreisvorsitzender der Kreis-SPD, interviewte Martin Röll, Geschäftsführer der IG Metall Stuttgart, zu den Auswirkungen des Lock-Downs auf die Arbeitsplätze in der Region. Bei dem Live-Interview, das auf Facebook und Instagram übertragen wurde, schauten insgesamt über 300 Menschen zu. Diese hatten auch die Möglichkeit über Kommentare Fragen zu stellen.

„Wir wollten die derzeitige Krise auch als Chance begreifen und ein neues Format ausprobieren. Wir waren überrascht wie viele Menschen sich dafür interessiert haben“, sagt Hambach. „Über 300 Zuschauer sind ein Vielfaches von dem was wir bei Präsenz-Veranstaltungen erreichen. Solche Formate soll es daher auch zukünftig in Ergänzung zu unseren normalen Veranstaltungen geben. Ausschlaggebend für den Erfolg war sicher auch das sehr aktuelle Thema.“

Eine starke Stunde lang diskutieren Röll und Hambach über die Zusammenarbeit von Politik, Unternehmen und Gewerkschaften in der Krise. „Wo die Zusammenarbeit vorher gut funktioniert hat, Tarifverträge und eine starke gewerkschaftliche Bindung bestehen, profitieren auch in der Krise die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Und am Ende auch die Unternehmen. Gleitzeitregeleungen, ein höheres Kurzarbeitergeld, Homeoffice-Regelungen und gegenseitiges Vertrauen sichern am Ende Arbeitsplätze sowie Know-How“, fasst der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Jan Hambach zusammen. Viele Unternehmen seien derzeit dabei den Betrieb langsam wieder aufzunehmen.

IG Metall-Geschäftsführer Röll betonte, dass die Krise zeige, wie wichtig ein handlungsfähiger Staat sei. Die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes und die Hilfspakete der Bundesregierung seien wichtige Antworten auf den Lock-Down. „Gerade jetzt in Krisenzeiten müssen wir dafür sorgen, dass möglichst viele Menschen einen sicheren Arbeitsplatz haben. Insbesondere Ausbildungsplätze gilt es zu erhalten. Leiharbeit und sachgrundlose Befristungen nehmen Menschen oftmals die Perspektive und müssen gerade in unsicheren Zeiten eingedämmt werden“, so Hambach.

Zum Schluss diskutierten Röll und Hambach über die langfristigen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Für die Digitalisierung gäbe es auf jeden Fall einen Sprung nach vorne, so Röll. Andere Trends wie die Mobilitätswende und der Klimaschutz dürften aber nicht hinten an gestellt werden. Um in der Region Stuttgart und im Landkreis Böblingen gut bezahlte Arbeitsplätze zu erhalten, müsse man die vorherrschenden Trends wie die Umstellung auf den Elektroantrieb und die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs aufnehmen ohne alte Techniken zu verteufeln und gleichzeitig automobilunabhängige Branchen stärken.

Wer das Interview nachschauen möchte, kann dies auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/spd.kv.boeblingen/

 

Homepage SPD KV Böblingen

Jasmina Hostert

Unsere Kandidatin für die Bundestagswahl

Jasmina Hostert bittet um E-Mails mit Ideen

SPD Ortsverein Schönaich

Vorsitzender: Günter Wolfsgruber

Stv. Vorsitzende: Heike Böcker

Kassiererin: Sylvia Geist

Schriftführer: Sabine Mühlroth

Pressereferent: Stephan Böcker

Kassenrevisoren: Norbert Knebl, Sigrid Raiser

Beisitzer: Patrick Banholzer, Karl-Heinz Geist, Maria Unger-Zimmermann

Fraktion: Norbert Weinmann

Kreistag Böblingen

Kreistag Landkreis Böblingen

SPD Gemeinderäte

SPD Fraktion in Schönaich:

Dr. Horst Nebelsieck

Julia Rebmann

Gaetano Venezia

Norbert Weinmann

Schönaicher Gemeinderat Aktuell

Kalenderblock

Alle Termine öffnen.

14.12.2021, 18:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

16.12.2021, 19:00 Uhr Jahresabschluss

Alle Termine

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

Ein Service von websozis.info

Kontoverbindung

SPD Schönaich

IBAN: DE08 6035 0130 0000 0720 76
BIC: BBKRDE6BXXX
Kreissparkasse Böblingen

Suchen

Banner