28.03.2011 in Wahlen

Florian Wahl im Landtag

 

Florian Wahl zieht für den Wahlkreis 5 in den Landtag ein

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Wählerinnen und Wählern bedanken, die uns mit Ihrer Stimme Ihr Vertrauen geschenkt haben. Dieses Vertrauen bedeutet für uns eine große Verpflichtung.

Pressemitteilungen

Der 26 jährige Florian Wahl zieht für die SPD im Landtagswahlkreis 5 in den Baden- Württembergischen Landtag ein. Bei der Wahl am 27. März erzielte Wahl 23,54% der Stimmen. Damit erhält Florian Wahl das 14. Mandat der SPD im Regierungsbezirk Stuttgart. Der Kandidat im Wahlkreis 6 Dr. Tobias Brenner verfehlte mit 21,92% der Stimmen den Einzug in den Landtag.

Florian Wahl zeigte sich hocherfreut, als um 21.30 Uhr das vorläufige Endergebnis feststand: „Bis zuletzt habe ich nicht mit dem Einzug gerechnet. Es war sehr knapp. Ich bin überglücklich.“

Nach dem erfolgreichen Wahlkampf richtete Wahl seinen Blick gleich in die Zukunft: „Ich werde zusammen mit Paul Nemeth den Wahlkreis würdig in Stuttgart vertreten und Politik für die Bürgerinnen und Bürger machen.“

Ergebnisse der Landtagswahlen in Baden-Württemberg 1996-2011

26.03.2010 in Wahlen von SPD KV Böblingen

Wahl setzt sich bei Nominierung durch

 

Der SPD Kreisverband Böblingen hat am vergangen Mittwoch in Holzgerlingen ihren Kandidaten für die Landtagswahl 2011 im Wahlkreis 5 Sindelfingen/Böblingen gekürt. Dabei setzte sich der 25jährige Böblinger Stadt- und Kreisrat Florian Wahl gegen Jörg Beuschel aus Holzgerlingen und gegen Holger Schmidt aus Maichingen durch.

27.11.2009 in Wahlen

Nils Schmid soll neuer Landesvorsitzender werden

 
Nils Schmid

Die Mitglieder der SPD Baden- Württemberg haben sich in einer Mitgliederbefragung mit einer großen Mehrheit für den 36jährigen Nürtinger Landtagsabgeordneten Nils Schmid als neuen Landesvorsitzenden ausgesprochen. Im Kreis Böblingen haben sich über 64% der Mitglieder für Schmid entschieden. Der SPD Kreisverband gratuliert Nils zu seinem hervorragenden Ergebnis.

Ergebnis Kreisverband Böblingen
Abgegebene Stimmzettel 587
davon gültig 587
Enthaltungen: 4

Erststimmen
Hilde Mattheis: 151 (25,72 %)
Nils Schmid: 335 (57,07%)
Claus Schmiedel: 90 (15,33 %)

Zweitauszählung
Hilde Mattheis: 177 (30,15 %)
Nils Schmid: 477 (64,22 %)

SPD Ortsverein Schönaich

Vorsitzender: Günter Wolfsgruber

Stv. Vorsitzende: Heike Böcker

Kassiererin: Sylvia Geist

Schriftführer: Karl-Heinz Geist

Pressereferent: Stephan Böcker

Kassenrevisor: Norbert Knebl

Beisitzer: Kirsten Rebmann, Maria Unger-Zimmermann

Fraktion: Norbert Weinmann

Kreistag Böblingen

Kreistag Landkreis Böblingen

SPD Gemeinderäte

SPD Fraktion in Schönaich:

Dr. Horst Nebelsieck

Julia Rebmann

Gaetano Venezia

Norbert Weinmann

Schönaicher Gemeinderat Aktuell

Kalenderblock

Alle Termine öffnen.

13.10.2020, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

15.10.2020, 20:00 Uhr Vorstandsitzung

03.11.2020, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr Kreisvorstandssitzung

Alle Termine

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info

Suchen

Banner